Sessionangebot Anita Hofmann

Fast in letzter Minute ist noch ein Sessionangebot „hereingeflattert“. Und mit dem Angebot zeigt sich, dass das Thema Demenz heuer stark am CARECAMP vertreten ist.

HofmannAnita 9

Mag. Anita Hofmann, Fachstelle für pflegende Angehörige, Projekt Respekt,
Caritas Salzburg  

Sessiontitel: Demenzfreundliche Lebensräume schaffen am Beispiel von 2 Projekten der Caritas Salzburg

Die Caritas Salzburg hat vor 6 Jahren die „Fachstelle für pflegende Angehörige“ geschaffen mit dem Ziel, privat pflegende Personen zu unterstützten, zu begleiten und zu entlasten.
Innerhalb der Fachstelle sind ausgehend von dieser Zielsetzung zwei durch die EU (Interreg) und dem Fonds Gesundes Österreich geförderten Projekte entstanden:
NaMaR (Netzwerk für alte Menschen im alpenländischen Raum) und Respekt für ältere Menschen und pflegende Angehörige
Im Projekt NaMaR wurden ehrenamtliche MiA-(mit-Angehörigen) BegleiterInnen ausgebildet, die pflegenden Angehörigen in erster Linie als GesprächspartnerInnen zur Verfügung stehen. Das Projekt Respekt will durch spezielle Schulungsangebote zum Thema Demenz für unterschiedliche Zielgruppen mit dazu beitragen, demenzfreundliche Lebensräume zu schaffen.
In der Session werden die Projektkonzepte und -erfolge vorgestellt. Ich möchte gerne mit Ihnen darüber diskutieren, welche Entlastungsangebote privat pflegende Angehörige am dringendsten brauchen, wie pflegende Angehörige, die jahrelang ohne professionelle Hilfe pflegen, erreicht werden können und welcher Beitrag zur Entlastung solche und ähnliche Projektansätze leisten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.