Sessionangebot Apothekerkammer Salzburg

Wir freuen uns beim carecamp demenz die VertreterInnen der Apothekerkammer Salzburg begrüßen zu dürfen, die auch eine sehr interessante Session anbieten. .

Präsidentin Mag.pharm. Kornelia Seiwald  Vizepräsidentin Mag.pharm. Diemut Strasser (im Bild rechts)  Österreichische Apothekerkammer  Landesgeschäftsstelle Salzburg

Präsidentin Mag.pharm. Kornelia Seiwald
Vizepräsidentin Mag.pharm. Diemut Strasser (im Bild rechts)

Die Stadt Salzburg wird demenzfreundlich – und wir Apotheker sind voll motiviert dabei!

Demenz kann jeden treffen. Wir Apotheker sind oft die ersten, die es merken, wenn die Krankheit beginnt, weil viele ältere Kunden zu unseren treuesten Stammkunden gehören. Nahezu täglich kommen sie in eine unserer 31 Apotheken in der Stadt Salzburg. Manchmal nur, um ein wenig zu plaudern oder einen sozialen Kontakt zu haben. Natürlich meist, um ihre lebenswichtigen Medikamente abzuholen. Wir sind daher oft mit beginnender Demenz durch die Betroffenen selbst konfrontiert.

Andererseits wenden sich sehr oft Angehörige von demenzkranken Menschen mit unterschiedlichsten Anliegen an ihren Apotheker. Die öffentliche Apotheke möchte vor allem auch in der Zukunft ihre Aufgabe als Drehscheibe wahrnehmen, um über Angebote, Hilfestellungen und die verschiedenen Institutionen zu informieren. Daher nimmt gerade ein Großteil der Apotheken in der Stadt Salzburg an speziellen Schulungen zum Thema Demenz teil.

Außerdem liegt es in der ureigensten Kompetenz des Apothekers, vielerlei Hilfestellung und Information anzubieten: Was kann ich mir Gutes tun, um möglichst lange einen gesunden Geist zu erhalten? Schlaf, Bewegung, Sonnenlicht, Freundschaften pflegen, das Gehirn trainieren und natürlich vernünftig essen. Zucker in Maßen, dafür mehr und die richtigen Vitamine oder pflanzliche Hilfsmittel – wir Apotheker wissen immer Rat.

Gibt es Wundermittel? Welche medikamentösen Möglichkeiten gibt es? Können Medikamente einen positiven oder sogar einen negativen Einfluss auf meine Demenzerkrankung haben? Welche Wirkungen, unerwünschte Wirkungen und Wechselwirkungen haben die verordneten Medikamente? Wie reagiert der Körper, wenn verordnete Medikamente mit rezeptfreien Medikamenten bzw. Nahrungsergänzungsmitteln und pflanzlichen Mitteln kombiniert werden?

Das sind die Fragen, die wir in der öffentlichen Apotheke einfach und verständlich beantworten können, damit Hilfe wirklich ankommt. Wir freuen uns, wenn Sie unser Angebot nützen und sich aus erster Hand von einem Apotheker Ihres Vertrauens informieren lassen.

Merken

Kommentare sind geschlossen.