Session von Sandra Knaus

Die nächste Session beschäftigt sich mit Kleidung und Demenz. Die Sessionleiterin Sandra Knaus ist diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin, arbeitet seit 10 Jahren im Seniorenhaus Kaprun, unterrichtet an der SOB-Schule Saalfelden und hat 2017 die Ausbildung zur Demenz-Nurse abgeschlossen.

Sessiontitel:
Kleider machen Leute! – Menschen mit Demenz haben auch ein Recht darauf

Kleidung ist die unmittelbarste nonverbale Kommunikation, die uns zur Verfügung steht. Mit Kleidung drücken wir uns selbst aus, unsere Stimmung aus und Kleidung wirkt auf unser Gefühlsleben.

Tom Kitwood, mit seinem personzentrierten Ansatz in der Pflege von Menschen mit Demenz, fordert uns auf den Blick von der Pathologie auf die Persönlichkeit des Menschen zu lenken. Mode ist ein Ausdruck unserer Persönlichkeit!
Dr. Maria Riedl spricht in ihren integrativen Pflegekonzept davon dass wir den Menschen „Positive Momente trotz Krankheit schenken sollen“. Positive Gefühle stärken und stabilisieren, das brauchen „Gesunde“ wie „Kranke“.
In der Biographie-Arbeit ist das Thema „sich kleiden bzw. Kleidung“ ein großes und wichtiges Thema.

In meiner Session möchte ich mit Ihnen darüber sprechen, wie wir mit Kleidung, mit Achtsamkeit zum Thema Kleiden, Menschen mit Demenz stärken können in ihrem Gefühlsleben und Ihrer Persönlichkeit.

Kommentare sind geschlossen.