Archiv für Allgemein

Austroplant unterstützt das carecamp demenz 2017

Wir freuen uns Ihnen abschließend als weiteren Sponsor die Firma Austroplant vorstellen zu dürfen. Das Pharmaunternehmen Austroplant unterstützt nicht nur das carecamp demenz 2017, sondern hat auch eine Onlineplattform zum Thema Demenz gegründet als Service für Interessierte, Betroffene und Angehörige.

Wie bei allen Sponsoren haben wir auch bei Austroplant nachgefragt, was sie motiviert das carecamp Demenz zu unterstützen. Hier die Antwort:

Mehr als 130.000 Menschen sind in Österreich an Demenz erkrankt – Tendenz steigend. Wir unterstützen das Carecamp weil wir es in unserer sozialen Verantwortung sehen, uns für Demenz einzusetzen. Wir haben das Demenzportal www.demenz-portal.at gegründet, um Betroffene und deren Angehörige einfach verständliche Infos und Hilfestellung rund um Demenz aus erster Hand zu ermöglichen.

Dahinter stehen wir aus Überzeugung. Als Pharmaunternehmen und Marktführer für Phytotherapie sind wir zudem stolz für an Demenz erkrankten Menschen ein wichtiges Therapeutika bereitstellen zu dürfen, das in den offiziellen Leitlinien empfohlen und von den Krankenkassen erstattet wird.

Näheres Infos zum Unternehmen unter www.austroplant.at

Herzlichen Dank für die Unterstützung!

Session von Maria Hoppe

Ich freue mich die nächste Sessionleiterin vorzustellen. Sie ist für mich eine große Pionierin in Sachen Validation in Österreich.

Maria Hoppe ist Ergotherapeutin, zertifizierte Validation Trainerin nach Naomi Feil (CVT) seit 1993 und Akademisch geprüfte Lehrerin für Gesundheitsberufe.

Trotz ihrer hochgradigen Sehbehinderung (Macula Degeneration) initiiert und realisiert sie als Projektleitung ENTWIRRT ALZHEIMER für das Österreichische Institut für Validation (ÖIV) diverse Projekte, Veranstaltungen, Vorträge und Workshops zur Förderung eines wertschätzenden Umgangs mit desorientierten alten Menschen auf Basis der Methode Validation nach Naomi Feil. Siehe www.oei-validation.at

Als Initiatorin, Projektleitung, Co-Regie und Fachberatung konnte sie in den Jahren 2003-2008 die noch immer gefragten Dokumentarfilme „ZURÜCK ZU EINEM UNBEKANNTEN ANFANG – Leben mit Alzheimerkranken“ realisieren. Siehe das 2-DVD-Set dieser Filme HIER

Derzeit: Umsetzung des ÖIV-Filmprojektes „DEMENZ: Begegnung in anderen Welten“.

Sessiontitel:
„Sich im Alltag helfen lernen mit Validation“

„Man kann nicht nicht kommunizieren“ – dieses weltberühmte Axiom von Paul Watzlawick gilt auch für die Arbeit mit Menschen mit Demenz – uneingeschränkt.
Wie Betreuende, ProfessionistInnen und das Umfeld von Menschen mit Demenz ihre Kommunikation, Interaktionen und Handlungsweisen MIT Menschen mit Demenz gestalten, ist lernbar. Ein personzentrierter, non-direktiver, wertschätzender Umgang auf Basis der Theorie und Prinzipien von Validation nach Naomi Feil ermöglicht De-Eskalierung, reduziert Stress und hilft, dass sich Betreute und Betreuende besser fühlen.

In der Session verknüpfe ich Beispiele aus der Praxis im Umgang mit Menschen mit Demenz und docke an den Inputs der TeilnehmerInnen an. Kurze Filmbeispiele machen anschaulich, wie es gelingen kann, sich im Alltag helfen zu lernen mit Validation.