Tag Archiv für SeneCura

SeneCura unterstützt erneut das carecamp demenz

Das Unternehmen SeneCura hat das Carecamp von Beginn an finanziell unterstützt und auch beim carecamp demenz 2017 ist es wieder mit an Bord. Herzlichen Dank für diese Treue und Unterstützung!

SeneCura über sich selbst:

Die SeneCura Gruppe betreibt 58 Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen und zählt damit zu Österreichs Markt- und Innovationsführern im Bereich Pflege im privaten Sektor. Mit insgesamt über 3.500 Mitarbeiter/innen gilt SeneCura als Vorreiter bei alternativen Pflegeangeboten und Wohnformen im Alter: Neben höchsten Pflegestandards in allen Häusern bietet SeneCura richtungsweisende Demenzstationen, Intensiv- und Wachkomapflege und integrierte Kindergärten. Außerdem rehabilitative Übergangspflege, Hauskrankenpflege, 24 Stunden Betreuung und Hospizbegleitung. Ergänzt wird das Spektrum mit Generationenhäusern und Apartments für Betreutes Wohnen.

Unter der Marke „OptimaMed“ bietet die SeneCura Gruppe außerdem Rehabilitationszentren für verschiedene Indikationen wie Neuro- und Psychiatrische Rehabilitation, Dialyse- und Kurzentren sowie Physikalische Institute mit optimaler medizinischer Betreuung und modernsten Therapieformen und -geräten.

Näheres zu SeneCura finden Sie hier: www.senecura.at

Warum SeneCura das carecamp demenz 2017 unterstützt?

„Immer mehr Bewohnerinnen und Bewohner in stationären Pflegeeinrichtungen leiden an gerontopsychiatrisch Erkrankungen. Und in dieser Gruppe bildet die Betreuung und Pflege von Menschen mit einer Demenzerkrankung einen Schwerpunkt. Bei SeneCura wohnen Menschen mit Demenz in speziell konzipierten Wohngruppen und werden von einem in Validation ausgebildeten Team betreut. Das Pilotprojekt in Grafenwörth wurde von Naomi Feil und ihrem Validation Training Institute für sein hervorragendes Demenzbetreuungskonzept zertifiziert.
Besonders wichtig ist uns auch die Einbeziehung und Entlastung der Angehörigen. Um zum Erfahrungsaustausch beizutragen und soziale Kontakte zu fördern, veranstalten wir in einige SeneCura Häusern regelmäßig Demenz-Cafés für Betroffene und Angehörige. Und das carecamp demenz nutzen wir gerne als Plattform um Ideen auszutauschen und neue Entwicklungen zu diskutieren.“

SeneCura unterstützt das carecamp demenz!

Das Unternehmen SeneCura hat das Carecamp von Beginn an finanziell unterstützt. Auch beim carecamp demenz ist es wieder mit an Bord. Herzlichen Dank dafür!

Secu_Logo_RGB_300dpi

SeneCura über sich selbst:

Die SeneCura Gruppe betreibt 58 Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen und zählt damit zu Österreichs Markt- und Innovationsführern im Bereich Pflege im privaten Sektor. Mit insgesamt über 3.500 Mitarbeiter/innen gilt SeneCura als Vorreiter bei alternativen Pflegeangeboten und Wohnformen im Alter: Neben höchsten Pflegestandards in allen Häusern bietet SeneCura richtungsweisende Demenzstationen, Intensiv- und Wachkomapflege und integrierte Kindergärten. Außerdem rehabilitative Übergangspflege, Hauskrankenpflege, 24 Stunden Betreuung und Hospizbegleitung. Ergänzt wird das Spektrum mit Generationenhäusern und Apartments für Betreutes Wohnen.

Unter der Marke „OptimaMed“ bietet die SeneCura Gruppe außerdem Rehabilitationszentren für verschiedene Indikationen wie Neuro- und Psychiatrische Rehabilitation, Dialyse- und Kurzentren sowie Physikalische Institute mit optimaler medizinischer Betreuung und modernsten Therapieformen und -geräten.

Näheres zu SeneCura finden Sie hier: www.senecura.at

Warum SeneCura das carecamp demenz unterstützt:

Dementielle Krankheitsbilder, von denen immer mehr Menschen betroffen sind, stellen eine große Herausforderung an unsere Gesellschaft dar. Wir möchten unser Know-how in der Betreuung von Menschen mit Demenz einbringen und andere innovative Ansätze kennenlernen. SeneCura bietet an mehreren Standorten Wohngruppen für solche Bewohner/innen an, das Pilotprojekt in Grafenwörth wurde vom Validation Training Institute für sein hervorragendes Demenzbetreuungskonzept zertifiziert. Unser Ziel ist die Verbesserung der Lebensqualität der betroffenen Menschen und die Entlastung der Betreuenden. Gerne unterstützen wir die innovative Plattform des carecamp demenz, die zum Austausch beiträgt und wertvolle Impulse liefern kann.

Wir bedanken uns für die neuerliche Unterstützung!

Merken

Merken

Merken

Merken

Erneut Premiumsponsor: SeneCura

Secu_Logo_RGB_300dpiSeneCura, unser Sponsor der ersten Stunde, hat sich bereits zum dritten Mal bereit erklärt das CARECAMP zu unterstützen. Mit der Übernahme des Premium-Sponsor-Paketes bietet uns SeneCura Jahr für Jahr Planungssicherheit. SeneCura trägt wesentlich dazu bei, daß das CARECAMP für die TeilnehmerInnen weitgehend kostenfrei ist.

Doch wer ist SeneCura? Und was motiviert SeneCura das CARECAMP so großzügig zu unterstützen?

Die SeneCura Gruppe betreibt über 70 Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen in Österreich und zählt damit zu den Markt- und Innovationsführern. Neben höchsten Pflegestandards in allen Häusern umfasst das SeneCura-Angebot unter anderem richtungsweisende Einrichtungen wie Demenzstationen, Intensiv- und Wachkomapflege oder postoperative Remobilisation. Ergänzt wird das Spektrum mit Generationenhäusern, Seniorenvillen und Apartments für Betreutes Wohnen. SeneCura ist meistausgezeichneter Pflegeheimbetreiber und kann sich über zahlreiche Preise freuen: Sozialmarie, Familien- und Frauenfreundlichstes Non-Profit-Unternehmen Österreichs, Bester Arbeitgeber Österreichs im Sozialbereich und viele mehr.

Als Vorreiter bei alternativen Pflegeangeboten und Wohnformen im Alter unterstützt SeneCura gerne neue Ideen und Konzepte: „Wir legen sehr viel Wert auf Nachwuchsförderung im Pflegebereich: Das CareCamp ermöglicht den professionellen Ideen-Austausch sowie die Vernetzung auf Social Media Plattformen und ist damit eine innovative Veranstaltung, von der wir, wie schon die Jahre davor, auch profitieren“.

Wir als Organisationsteam des CARECAMPs bedanken uns herzlich für die Unterstützung. DANKE!

Aber SeneCura unterstützt uns nicht nur finanziell, sondern bringt auch wieder eine Session mit. Mag. Johannes Wallner, Direktor von SeneCura, bietet eine Session an mit den Titel „Nachhaltig Pflegen – Aus Verantwortung für das Leben. Nachhaltigkeitsstrategie von SeneCura.“

Premiumsponsor SeneCura

Secu_Logo_RGB_300dpiSeneCura, unser Sponsor der ersten Stunde, hat sich bereits zum zweiten Mal bereit erklärt das CARECAMP großzügig zu unterstützen. Mit der Übernahme des Premium-Sponsor-Paketes trägt SeneCura wesentlich dazu bei, daß das CARECAMP für die TeilnehmerInnen weitgehend kostenfrei ist.

Doch wer ist SeneCura? Und was motiviert SeneCura das CARECAMP so großzügig zu unterstützen? Hier die Antworten von Dr. Remo Schneider, SeneCura Geschäftsführer:

Die SeneCura Gruppe betreibt 63 Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen in Österreich und zählt damit zu den Markt- und Innovationsführern. Neben höchsten Pflegestandards in allen Häusern umfasst das SeneCura-Angebot unter anderem richtungsweisende Einrichtungen wie Demenzstationen, Intensiv- und Wachkomapflege oder postoperative Remobilisation. Ergänzt wird das Spektrum mit Generationenhäusern, Seniorenvillen und Apartments für Betreutes Wohnen.  SeneCura ist meistausgezeichneter Pflegeheimbetreiber und kann sich über zahlreiche Preise freuen: Sozialmarie, Familien- und Frauenfreundlichstes Non-Profit-Unternehmen Österreichs, Bester Arbeitgeber Österreichs im Sozialbereich und viele mehr.

Als Vorreiter bei alternativen Pflegeangeboten und Wohnformen im Alter unterstützt SeneCura gerne neue Ideen und Konzepte: „Wir legen sehr viel Wert auf Nachwuchsförderung im Pflegebereich: Das CareCamp ermöglicht den professionellen Ideen-Austausch sowie die Vernetzung auf Social Media Plattformen und ist damit eine innovative Veranstaltung, von der wir, wie schon letztes Jahr, auch profitieren“. 

Wir als Organisationsteam des CARECAMPs bedanken uns herzlich für die Unterstützung. DANKE!

Aber SeneCura unterstützt uns nicht nur finanziell, sondern bringt auch eine Session mit. Mag. Johannes Wallner, operativer Direktor von SeneCura, bietet eine Session an mit den Titel “ Schmerzfreies Pflegeheim – Schmerzerkennung und Schmerzbehandlung als Qualitätsindikator“.